„Mein Weg in die Freiheit“

In der heutigen Ausgabe der Rheinischen Post wird auf zwei Seiten ein Comic abgedruckt: In der auch online veröffentlichten Geschichte „Mein Weg in die Freiheit“ beschreibt Davood A., wie und warum er vom Iran nach Deutschland floh. Derzeit arbeitet er als Praktikant bei der Zeitung und konnte in diesem Rahmen den Comic umsetzen. (Dazu ein begleitender Artikel und ein Hintergrundbericht) Ein guter Ansatz: Die Betroffenen selbst erzählen lassen. Auf die neu Angekommenen zu hören, ist überhaupt eine gute Idee, denn wenn sich Informationsangebote an sie richten, sollte das auf Augenhöhe geschehen. Nicht umsonst erfreut sich die von Geflüchteten gegründete Zeitung Abwab (Türen) großer Beliebtheit und erscheint mit einer Auflage von über 70.000 Exemplaren. Integration ist keine Einbahnstraße.

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon