Wer

Dreimalalles.info ist ein Blog über Comics. Täglich finden sich hier aktuelle Neuigkeiten aus der Welt der Bildgeschichten, gemeldet und eingebettet von mir, Christian Maiwald.

Von 2005 bis 2014 war ich beim Berliner Verlag Reprodukt tätig und leitete dort seit 2009 die Herstellungsabteilung. Zusätzlich betreute ich dort den Verlagsblog sowie, ebenfalls seit 2009, www.graphic-novel.info. Das Infoportal für Graphic Novels wird weiterhin von mir betrieben. Darüber hinaus arbeite ich als freier Hersteller, Gestalter, Redakteur und Moderator im Comicbereich. In diesen Funktionen habe ich in den vergangenen Jahren für eine Vielzahl von Verlagen Comicprojekten auf unterschiedliche Art begleitet und auf Comicfestivals und Buchmessen gearbeitet. Besuchen Sie gerne meine persönliche Website.

Warum die Website?
Ich befürchte, die Frage nach meiner Motivation, die Website zu starten, muss ich mit einer Mischung aus Gefühlsduselei und Marketingsprech beantworten: Mir geht es um Comics oder auch "den Comic". Und ich freue mich, wenn ich dazu beitragen kann, dass es damit vorangeht, dass mehr Leute davon erfahren, dass mehr Leute sehen, wozu Comics in der Lage sind. Dass mehr Leute Comics machen oder sich auf sonstige Art engagieren. Nach neun sehr erfüllenden Jahren Verlagsarbeit kam neben dem Wunsch nach allgemeiner Veränderung die Idee auf, diese Ziele auf anderem Weg zu verfolgen. So entstand unter anderem die Idee zu dieser Seite, die in gewisser Weise auch als Lobbyarbeit funktionieren soll. Und für eine grundsätzlich  – aber nicht verkrampft – positiv eingestellte Website schien mir noch Platz in der Medienlandschaft zu sein.
Von irgend etwas muss natürlich auch ich leben. Es gibt Bannerplätze auf der Website und ich freue mich, wenn sich Verlage, Festivals oder weitere Einrichtungen dafür entscheiden, sie zu buchen. Dadurch wird die nicht unaufwändige tagtägliche Arbeit auch ermöglicht. Dann ist die Website auch eine Visitenkarte für das, was ich ansonsten freiberuflich anbiete: Comic-Lektorat, Lettering, Produktion, Druckangelegenheiten, Moderation. Das ist inhaltlich für die Seite natürlich unerheblich, weswegen ich das nicht in Artikeln ausbreiten will. Sie ist keine Werbeplattform für meine Angebote. Wenn es die Gefahr eines Interessenkonfliktes gibt, werde ich natürlich auf meine Verbindung zu einem Comic, der auf dreimalalles thematisiert wird, hinweisen.
Kontakt: info@dreimalalles.info

Warum "dreimalalles"?
Eine gute Frage, eine sehr gute Frage. Leider ist meine Erklärung der Bedeutung so banal, dass ich sie lieber für mich behalte. Alle wohlkingenden Domains mit direktem Comicbezug waren zur Zeit der Registrierung bereits vergeben (und funky neue TLDs wie .airforce oder .jetzt waren noch nicht im Angebot – das hätte natürlich alles geändert). Daher musste etwas Neues her und ich kam auf dreimalalles. Klingt gut, prägt sich ein. So wurde der Name festgelegt.
Außerdem beflügelt es die Phantasie: Es haben sich schon eine Reihe von Leuten mit möglichen Erklärungen bei mir gemeldet.

Was hat das Logo zu bedeuten?
Wie immer kommen einem die besten Ideen ganz spontan: Am Tag bevor dreimalalles.info online gehen sollte richtete ich die social media-Seiten (auf twitter, facebook und flickr) ein und mir fiel auf, dass noch ein quadratisches Logo fehlte. An alles hatte ich gedacht, nur an das, was später mit als Erstes gesehen würde, natürlich nicht. Also überlegt, gekritzelt und getüftelt – und innerhalb einer Stunde stand die Gestaltung des Logos. Ein erster Ansatz, nach einer Verbindung von "3" und "alles" zu suchen, führte mich zu einer Liste mathematischer Symbole: ∞ ist das Zeichen für Unendlichkeit, ≡ jenes für Identität. Den mittleren der drei Querbalken durch die Schleife zu ersetzen war dann nur ein kleiner Schritt. Und was hätte blöd und bemüht aussehen können, machte sich dann doch ganz gut und erinnerte nicht zuletzt an eine Superheldenmaske. Also habe ich das Logo behalten und verwende es weiterhin gerne.

–––

Foto: Olga Baczynska

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon