Es geht wieder rund an den Hochschulen

Zum Semesterabschluss präsentieren vielerorts die Studierenden unterschiedlicher Fächer ihre Arbeiten der vergangenen Monate, oft auch Bachelor-, Master und Diplomarbeiten. Das gilt natürlich auch für die vielen Illustrationsklassen, die an den kommenden Wochenenden bundesweit einladen, die Universitäten und Fachhochschulen zu besuchen. Auch wenn man noch auf den Studiengang Comic warten muss, entstehen auch dank der Professoren wie Atak, Hendrik Dorgathen oder Anke Feuchtenberger an vielen Orten bemerkenswerte Comics und Artverwandtes. Aisha Franz, Mawil, die "Spring"- und "Orang"-Gruppen und noch viele mehr haben diesen Hochschulhintergrund, einige wie eben Aisha Franz, Kai Pfeiffer oder Simon Schwartz geben ihr Wissen inzwischen auch an den Hochschulen weiter. Grund genug, sich auf die Rundgänge genannten Ausstellungen zu begeben und nachzuschauen, wer dort was macht. Auch abseits der Comic-Arbeiten gibt es dort immer wieder spannende Arbeiten zu entdecken.

Los geht es schon heute an der HGB Leipzig mit der Diplom-Ausstellung der Fachbereiche Malerei / Grafik, Fotografie, Buchkunst / Grafik-Design und Medienkunst. Bar, Barbecue, Konzerte live und aus der Dose. Die Arbeiten sind dann noch bis Samstag, dem 18. Juli zu sehen.

Am kommenden Mittwoch ewird der Rundgang an der Kunsthochschule Kassel eröffnet, der bis zum darauf folgenden Sonntag ein enorm umfangreiches Rahmenprogramm bietet. Viele Führungen, Comic-Lesung, Fussballturnier, Musik an drei Tagen und noch viel mehr. Mit dabei (also bei den Ausstellenden) auch Die Goldene Discofaust, denen man schon einen Preis für ihren Namen geben sollte.

Die Illustrationsklasse der HAW Hamburg schließt sich dieses Mal der allgemeinen Jahresausstellung der Fakultät Design, Medien und Information an, die von Mittwoch bis Samstag stattfinden wird: Workshops, Präsentationen und eben die Ausstellung sind hier angekündigt. Im kommenden Februar folgt dann wieder der eigene Rundgang.

Ebenfalls Jahresausstellung heisst es auf der Burg Giebichenstein in Halle, von Freitag, dem 17. Juli bis Sonntag, dem 19. Juli. "Das grafische Konzept der diesjährigen Jahresausstellung folgt den Prinzipien der Narration." Passt doch.

Ebenfalls vom Freitag, dem 17. Juli bis Sonntag, dem 19. Juli werden an der Fachhochschule Münster Abschlussarbeiten unter dem Titel "Parcours" präsentiert. Bei der Einladung gibt man sich praxisorientiert: "Neben den interessierten Besuchern sind auch Vertreter von Agenturen und Unternehmen eingeladen, sich davon zu überzeugen, wie gut die Designer für den Markt ausgebildet sind." Wie die drei Comic-Bachelors, über die hier kürzlich Philipp Spreckels schrieb, zeigen, könnten sich davon auch Comic-Verlage angesprochen fühlen.

Weiter geht es in Berlin, ebenfalls vom 17. bis zum 19. Juli, an der Berliner Technische Kunsthochschule (BTK), die dann zum Rundgang lädt. An diesen Tagen zeigen auch Studierende des Ablegers BTK Hamburg ihre Werke unter dem Titel "InTransit".

Der Rundgang an der Kunsthochschule Berlin Weißensee ist gleich auch Tag der offenen Tür. Beziehungsweise: Eigentlich sind es Tage. Die finden am Samstag, dem 18. und Sonntag, dem 19. Juli statt.

An der Muthesius Kunsthochschule in Kiel lockt der Paradiesvogel. Los geht es hier noch eine Woche später: Am Mittwoch, dem 22. Juli.

Diese Liste ist nicht vollständig, sondern umfasst nur die üblichen Verdächtigen der Hochschulen, an denen Comics eine Rolle spielen. Ob andernorts auch spannende Comic-Arbeiten entstehen? Hier geht es zu Liste der Illustrationsklassen deutschlandweit mit Links zu deren Websites, auf denen eventuelle Rundgangstermine bekannt gegeben werden.

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon