Carlsen goes Kickstarter

Nachdem im vergangenen November auch die zweite Runde des Crowdfunding-Projekts Graphicatessen des Carlsen Verlags gescheitert war, nimmt man nun auf der Plattform Kickstarter einen neuen Anlauf: Ab sofort können Interessierte hier die bereits früher angekündigte Siebdruck-Mappe mit Arbeiten von sieben deutschen Künstlern unterstützen. Unter dem Titel "Comics für die Wand" enthält die Mappe Motive von Flix (siehe oben), Reinhard Kleist, Jens Harder, Jörg Hartmann, Arne Jysch, Jan Feindt und Uli Oesterle. Die Poster, so ist der Kampagnenseite zu entnehmen, haben das Format A3, werden bis zu dreifarbig gedruckt, für Frühbesteller von den Künstlern signiert und können für 99 Euro vorbestellt werden. Zum Teil stammen die Motive aus bei Carlsen erschienenen oder geplanten Büchern.

Mit Graphicatessen wurde im vergangenen Jahr der Versuch unternommen, Bucheditionen zu realisieren, die ansonsten nicht ihren Weg ins reguläre Verlagsprogramm gefunden hätten. Dazu wurde ein eigener Blog eingerichtet und eine Partnerschaft mit der Crowdfunding-Plattform startnext ins Leben gerufen. Jedoch konnten weder die gesammelten "Alisik", bzw Kochcomics in Schubern, wie auch das "Blake und Mortimer"-Kunstbuch genug UnterstützerInnen finden – keine Kampagne konnte Zusagen für mehr als ein Viertel des Zielbetrags erhalten. Auf Kickstarter startet man nun einen neuen Anlauf, die Kampagne richtet sich in englischer Sprache zudem an ein internationales Publikum. Der Name Graphicatessen wird hier nicht mehr verwendet.

–––
Abbildungen © Flix – Carlsen, © Reinhard Kleist – Carlsen

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon