Termine im Oktober

Der Oktober steht im Zeichen der Messen und Festivals: Buchmesse, Comicaction, Comicfestival Hamburg und Mega Manga Convention sind gleich vier etablierte Großveranstaltungen mit Comic-Schwerpunkt. Neu ist der Comic-Saltellit Frankfurt, das parallel zur Buchmesse stattfindende Comicfestival, auf dem nicht nur Veranstaltungen stattfinden als diejenigen, die nicht mehr auf der Buchmesse stattfinden können. Gut für Frankfurt! Termien finden sich wie immer laufend aktualisiert im Kalender.

Fehlt etwas? Bitte melden!

"Atak. Das Wunder von Berlin" – Ausstellung in Basel
Freitag, 3. Juli bis Sonntag, 25. Oktober 2015

Der in Berlin wohnhafte Zeichner Atak (Hans-Georg Barber, *1967) lernte Schrift- und Grafikmaler in der DDR und hat seine Wurzeln in der dortigen Punkszene. Seine traumartigen, phantasievollen, farbintensiven und teilweise grossformatigen Bilder bewegen sich im Grenzgebiet zwischen Comic und Kunst. Atak wird in Basel einen Querschnitt seiner Arbeiten und eine Begegnung mit der Sammlung des Cartoonmuseum Basel präsentieren.

Cartoonmuseum Basel, St. Alban–Vorstadt 28, CH–4052 Basel, Schweiz


gemalte Legenden – gezeichnete Helden" – Ausstellung in Landau
Freitag, 21. August bis Sonntag, 4. Oktober 2015

Die Villa Streccius in Landau zeigt ab dem 22. August die Ausstellung "gemalte Legenden – gezeichnete Helden", die sich mit aktuelle Heldendarstellungen in Malerei, Zeichnung und Fotografien befassen wird. Hier werden auch Bilder von Reinhard Kleist und Simon Schwartz zu sehen sein.

Kunstverein Villa Streccius, Südring 20, D–76829 Landau


"Rolf Kaukas Fix & Foxi" – Ausstellung in Wien
Mittwoch, 2. September bis Sonntag, 4. Oktober 2015

"Im Herbst 2015 zeigt das Bank Austria Kunstforum einen Einblick in das zeichnerische, gestalterische und unternehmerische Universum des deutschen Fix & Foxi-Erfinders Rolf Kauka (1917–2000). Kauka folgt seit jeher einer gänzlich anderen Erzähl- und Zeichentradition als Walt Disney und etablierte nach dem Vorbild Wilhelm Buschs ab den 1950er Jahren die europäische Comic-Kultur im deutschsprachigen Raum.

Die Ausstellung präsentiert erstmals in Österreich die Originalzeichnungen aus der Fix & Foxi-Redaktion, die den wichtigsten Zeichnern aus Kaukas Produktionstudios namentlich zugeordnet werden. Dokumente sowie historisches Material beleuchten Verlagsgeschichte und Entstehungskontext und ermöglichen eine hintergründige Auseinandersetzung mit dem Comic rund um die beiden „Lauselümmel im Fuchspelz“, von ihren Anfängen bis zur heutigen Etablierung als Comic-Kultfiguren im Fernsehen."

Kunstforum Wien, Freyung 8, A–1010 Wien


Abstrakte Comics (II) Huet / Hopkins – Ausstellung in Bremen
Freitag, 11. September 2015 bis Sonntag, 4. Oktober 2015

In der zweiten Ausstellung abstrakter Comics werden Vertreter der französischen und der britischen Comicszene präsentiert.

Garth A. Hopkins arbeitet seit einigen Jahren an dem Comicprojekt-Intercorstal. Es ist ein fortlaufendes Comic Projekt, das eine Welt zeigt, die sich als Film über über unsere Wirklichkeit legt aber als auch als ein Zugang in andere Realitäten funktioniert.

Florian Huet hat an der L'École Européenne Supérieure de l'Image d'Angoulême eine Ausbildung als Comiczeichner genossen und sich dann experimentellen Formen des Comics und in Handarbeit hergestellten Kleinstpublikationen zugewandt. Momentan lebt er in Brüssel und ist dort Teil des Kollektivs Edition Polysteryne.

Projektraum 404, Hegelstraße 38, D–28201 Bremen


“Graphic Novels aus Europa” – Ausstellung in Berlin
Samstag, 12. September 2015 bis Samstag, 14. November 2015

Vom 12. September bis zum 14. November zeigt das Institut Français Berlin eine Ausstellung, in der ausgewählte Seiten von Comic-Autoren, die beim internationalen literaturfestival berlin (ilb) teilnehmen, zu sehen sein werden.

Gezeigt werden Arbeiten von Sara Colaone (Italien), Michel Kichka (Belgien), Alexandra Gavrila (Rumänien), Filipe Melo (Portugal), Olivier Schrauwen (Belgien), Paco Roca (Spanien), Maciej Sieńczyk (Polen), Riad Sattouf (Frankreich), Joann Sfar (Frankreich) und Matthias Gnehm (Schweiz). Zur Vernissage am 12. September um 17.30 Uhr werden die Künstler anwesend sein.

Institut français Berlin, Kurfürstendamm 111, D–10179 Berlin


Illu2 – Festival für Illustration in Freiburg
Freitag, 18. September 2015 bis Sonntag, 1. November 2015

Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr ein Festival für Illustration in Freiburg im Breisgau statt.  Die Themenschwerpunkte bei der "Illu2" genannten Veranstaltungsreihe sind dabei Comics, Graphic Novels und Karikatur:

"Nach der eher allgemeinen Vorstellung von Illustration durch ILLUeins in 2013 soll in 2015 der Fokus auf eine neue künstlerische und literarische Ausdrucksform der Illustration gerichtet werden: die Comics und die daraus hervorgegangene »Graphic Novel« sowie die Karrikatur. Comics, Graphic Novels und Karrikaturen sind in der jüngsten Zeit endlich auch in Deutschland als Medium künstlerischen Ausdrucks angekommen und finden zur Zeit viel Anerkennung und Aufmerksamkeit. Die gesellschaftliche Diskussion hat durch die Anschläge auf das Satire Magazin Charlie Hebdo sogar noch stark zugenommen."

hKDM, Haslacher Straße 15, D–79115 Freiburg


"Das ist doch keine Kunst" – Ausstellung in Oberhausen
Sonntag, 20. September 2015 bis Sonntag, 17. Januar 2016

Seit dem 20. September zeigt die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen unter dem Titel "Das ist doch keine Kunst" eine Ausstellung mit Arbeiten Flix, Ralf Ruthe und Joscha Sauer.

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, D–46049 Oberhausen


Line Hoven – Ausstellung in Ottobrunn
Mittwoch, 23. September bis Samstag, 24. Oktober 2015

Seit dem 23. September 2015 präsentiert Line Hoven im Kunstverein Ottobrunn einen Querschnitt ihrer in den letzen Jahren entstandenen Arbeiten sowie eine neue Serie mit dem Titel "Wer will mich?".

Kunstverein Ottobrunn e.V., Unterhachinger Str. 20, D–85521 Ottobrunn


"Streich auf Streich" – Ausstellung in Bückeburg
Montag, 14. September 2015 - 10:00 bis Sonntag, 20. Dezember 2015 – 18:00

"Nun kommt die Ausstellung „Streich auf Streich“, die vom Wilhelm Busch-Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst konzipiert worden ist und seitdem auf Tournee gegangen ist, nach Bückeburg. Hier versammeln sich die originalen Zeichnungen vieler der bekanntesten Comic-Künstler der Vergangenheit und Gegenwart, der Bogen spannt sich hierbei von Rodolphe Töppfer, Walt Disney, Walter Moers, Ralf König bis hin zu den Avantgardisten der Manga-Szene. Sie bekommen in dieser Ausstellung nicht nur einen kleinen Überblick der Entwicklung des Comic in den letzten 150 Jahren, sondern erfahren auch Vieles über die Arbeitsmethoden der Zeichner und begegnen „alten Bekannten“ wie Donald Duck, Fix und Foxi oder Mecki."

Museum Bückeburg für Stadtgeschichte und Schaumburg-Lippische Landesgeschichte, Lange Straße 22, 31675 Bückeburg


Gerhard Seyfried – Ausstellung in Frankfurt
Sonntag, 27. September 2015 bis Sonntag, 24. Januar 2016

"Gerhard Seyfried gilt als Star des deutschen Untergrund-Comics. Geboren in München lebt Seyfried seit 1976 in West-Berlin, das seither den Hintergrund seiner Comics und Cartoons bildet. Seine Geschichten sind in der linksalternativen Hausbesetzerszene angesiedelt und erzählen von Bullen, Bonzen und Berlinern. Der Tagesspiegel schreibt über Seyfried, dass er einst fürs linke Milieu ähnlich bedeutsam war wie Loriot fürs Bürgertum.

Die Ausstellung in Frankfurt zeigt in einer großen Werkschau Seyfrieds frühe Cartoons und Comics und Blätter, die während seinen USA-Aufenthalten in San Francisco seit den späten 1970er entstanden sind. Daneben werden Plakat- und andere Arbeiten zu sehen sein, zudem Auszüge aus den Comics, die er mit der Berliner Autorin und Zeichnerin Ziska zusammen veröffentlicht hat, und nicht zuletzt aktuelle tagespolitische Cartoons."

Caricatura Museum Frankfurt, Museum für Komische Kunst, Weckmarkt 17, D–60311 Frankfurt am Main


Vienna Comix 2015
Samstag, 3. Oktober und Sonntag, 4. Oktober 2015

Im Oktober findet die Vienna Comix zum ersten Mal am neuen Standort statt: Die Marx-Halle verspricht mehr Platz. Angekündigt sind bisher der Stargast Don Rosa sowie ein "Star Wars"–Special.

Marx-Halle, Karl Farkas Gasse 19, A–1030 Wien


Wissenschaftscomic-Ausstellung in Berlin
Samstag, 3. Oktober bis Samstag, 24. Oktober 2015

Dass Wissenschaft sehr unterhaltsam sein kann, zeigt die Ausstellung "Communicating Science through Comics" im Oktober 2015 in Berlin-Mitte. Die Galerie Projektraum C10 präsentiert zwei Serien von Wissenschaftscomics: den Comic "Klar Soweit?", den Veronika Mischitz im Auftrag der Helmholtz-Gemeinschaft zeichnet, und die "Anthropozän-Küche" des Exzellenzclusters der Berliner Humboldt-Universität.

Projektraum C10, Chausseestr. 110, D–10115 Berlin


Le Monde Diplomatique – Ausstellung in Hamburg
Samstag, 3. Oktober bis Sonntag, 4. Oktober 2015

47 Künstler aus 22 Ländern zeigen ihre Arbeiten aus "Le Monde diplomatique".

Frappant e.V., Viktoria-Kaserne, Zeiseweg 9, D–22765 Hamburg


Scott Koblish in Esslingen, Frankfurt & Köln

"Deadpool"-Zeichner Scott Koblish auf Signiertour vor der Comic Action:

Montag, 5. Oktober | Esslingen
Sammlerecke, Daimlerstraße 8, 15.30 bis 18 Uhr

Dienstag, 6. Oktober | Frankfurt
Terminal Entertainment T3, Große Eschenheimer Straße 41A, 16 bis 18 Uhr

Mittwoch, 7. Oktober | Köln
Fantastic Store, Bonner Straße 9, 15.30 bis 17.30 Uhr


"Der Trinker" – Buchvorstellung in Berlin
Dienstag, 6. Oktober 2015 – 20 Uhr

Der Illustrator und Comiczeichner Jakob Hinrichs hat sich intensiv mit dem Werk und dem Leben Falladas beschäftigt und viele für Fallada wichtige Orte besucht. Und so wird neben dem gesellschaftlichen Absturz des alkoholkranken Handelsreisenden Sommer aus Falladas Buch "Der Trinker" auch die tragisch-komische Lebensgeschichte eines bedeutenden Schriftstellers nachgezeichnet, der bis zu seinem Tod 1947 unter seiner Morphium und Alkoholsucht litt.

Galerie Neurotitan, Rosenthaler Straße 39, D–10178 Berlin


Comics bei den Erich Fried Tagen 2015 in Wien
Dienstag, 6. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober 2015

Vom 6. bis 11. Oktober finden im Literaturhaus Wien die Erich Fried Tage 2015 statt. Bei dem internationalen Literaturfestival steht die literarische Reportage im Mittelpunkt, Titel in diesem Jahr ist “Facts and Fiction”.

Zu den Erich Fried Tagen sind auch einige Comic-AutorInnen eingeladen: Paula Bulling (“Im Land der Frühaufsteher”, avant-verlag) sowie Caterina Sansone & Alessandro Tota (“Palatschinken”, Reprodukt). Der genaue Zeitpunkt ihrer Veranstaltungen wird noch bekannt gegeben.

Literaturhaus Wien, Seidengasse 13, A–1070 Wien


"Comic Transfer" – Ausstellung in Hamburg
Mittwoch, 7. Oktober bis Samstag, 7. November 2015

Wie interpretiert ein portugiesischer Comiczeichner Hamburg und wie ein Italienischer Berlin? Und was fällt einem deutschen Comiczeichner in Barcelona, Paris oder Beirut auf?

Die Ausstellung zeigt zahlreiche Impressionen von Comiczeichnern, die auf Einladung des Goethe-Instituts an verschiedene Orte reisten, um das urbane Leben einer Gastkultur auf ihre Art und Weise in Zeichnungen und Comicstrips zu verarbeiten. Sie tauchten dabei in die jeweiligen Comicszenen vor Ort ein und füllten mit Skizzen, Texten und Fotos einen Blog. Ausgestellt werden Arbeiten von Aisha Franz, Andrea Bruno, Anna Deflorian, Aziz Oumoussa, Bo Soremsky, Calle Claus, Francisco Peña, Gabriella Giandelli, Leonard Ermel, Gregor Hinz, Marco Mendes, Nicolas Wild, Oh Magazin, Paula Bulling, Reinhard Kleist, Ricardo Cabral, Till Lassmann, Tyto Alba, Ulli Lust, Wandrille, Zeina Abirached & Zona. Bereiste Städte: Hamburg, Berlin, Paris, Lyon, Bologna, Brüssel, Roma, Neapel, Palermo, Barcelona, Lissabon, Porto, Beirut, Casablanca, Algier.
Die Vernissage findet am 7. Oktober 2015 um 18 Uhr statt.

Zentralbibliothek – Bücherhallen, Hühnerposten 1, D–20097 Hamburg


Comic Action 2015
Donnerstag, 8. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober 2015

"Die COMIC ACTION, die im Rahmen der SPIEL stattfindet, gibt einen ausführlichen Überblick über den in- und ausländischen Comic-Markt."

Messe Essen, Norbertstr. 2, D–45131 Essen


Comicfestival Hamburg
Donnerstag, 8. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober 2015

Auch in diesem Jahr findet Anfang Oktober das Comicfestival Hamburg in St. Pauli statt, in diesem Jahr mit weitgehend neuem Organisationsteam und im Vergleich zu den Vorjahren ausgedünntem Programm.

Nachdem mit der Eröffnung der Comic Transfer-Ausstellung in den Bücherhallen und dem Graphic Novel-Salon auf dem Harbourfront-Literaturfestival werden ab dem 7. Oktober erste Veranstaltungen stattfinden, die das Festival präsentiert, beginnt das eigentliche Festival am Freitag Abend, dem 9. Oktober und endet am Sonntag, dem 10. Oktober.

Comicfestival Hamburg, Kölibri, Hein‒Köllisch‒Platz 12, D–20359 Hamburg


Graphic Novel Salon in Hamburg
Donnerstag, 8. Oktober 2015 – 19:00 Uhr

Bereits zum fünften Mal findet im Rahmen des Harbourfront-Literaturfestivals in Hamburg ein Internationaler Graphic Novel Salon statt. Am Donnerstag, dem 8. Oktober laden die als EUNIC-Hamburg zusammengeschlossenen Kulturinstitute, Institut Français de Hambourg,  Instituto Cervantes, Instituto Italiano di Cultura und das Goethe-Institut in die Räume des Instituto Cervantes ein. Jeweils ein Comic-Künstler aus jedem beteiligten Land wird hier vorgestellt.

Cyrille Pomès (Frankreich), Gabi Beltrán (Spanien), Andrea Ferraris (Italien) und Claudia Ahlering zeigen die Bandbreite der Graphic Novel: Von der Erzählung einer Love-Story vor dem Hintergrund des Arabischen Frühlings in Damaskus über Geschichten aus dem Rotlichtviertel von Palma de Mallorca, vom Blick in die Street-Culture und jüdischen Lebenswelten im New York der 70er Jahre bis zu dem Schicksal des St. Patricks’s Battalion im Amerikanisch-Mexikanischen Krieg 1847.

Istituto Cervantes im Chilehaus, Fischertwiete 1, D–20095 Hamburg


Marc Boutavant in Hamburg & Bonn

HAMBURG | SONNTAG, 11. OKTOBER 2015
15:30-17 Uhr | Hamburger Kinderbuchhaus | Workshop für Kinder
• Marc Boutavant zeichnet, Matthias Wieland liest vor. Selber mitzeichnen erwünscht! Ab 4 Jahre.
Hamburger Kinderbuchhaus, Museumstraße 23, D-22765 Hamburg
www.kinderbuchhaus.de, www.seiteneinsteiger-hamburg.de
Anmeldung unter Tel. (040) 428135 1543 oder email: info@kinderbuchhaus.de
Eintritt: 3 EUR

18:30-20 Uhr | HAW | Von Bären, Eseln und Enten – Podiumsgespräch
• Kinderbuchillustrator Marc Boutavant im Gespräch mit Bernd Mölck-Tassel (HAW). Ab 15 Jahre.
Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Finkenau 35 (Ditze-Hörsaal), D-22081 Hamburg

BONN | MONTAG, 12. OKTOBER 2015
16 Uhr | Institut français Bonn | Lesung
• Lesung mit Marc Boutavant. “Mouk”: Zeichnungen und Geschichten für Kinder ab 3 Jahren.
17:30 Uhr | Institut français Bonn | Lesung
• Lesung mit Marc Boutavant. “Ariol”: Zeichnungen und Geschichten für Kinder ab 6 Jahren.
Institut français Bonn, Adenauerallee 35, D-53113 Bonn


Pop Mhan und Francis Manapul in Hannover
Montag, 12. Oktober 2015 – 16 Uhr

Signierstunden mit Pop Mhan ("He Man & Die Masters of the Universe") und Francis Manapul (u.a. "Batman").

Comix, Goseriede 10, D–30159 Hannover


Marc Boutavant in Frankfurt am Main
Dienstag, 13. Oktober und Mittwoch, 14. Oktober 2015

Für zwei Veranstaltungen in der Reihe Stories + Strips wird Marc Boutavant im Oktober in Frankfurt erwartet. Am Dienstag, dem 13. Oktober wird er im Instituto Cervantes mit Kinderbuch- und Comic-Autor Patrick Wirbeleit über das Zeichnen und die Entwicklung von Geschichten für Kinder sprechen. Die Moderation übernimmt Dominque Petre, Beginn ist um 19 Uhr.

Tags darauf wird Marc Boutavant im Kindermuseum Frankfurt seinen neuesten Band von "Ariol – Mach die Fliege, Surrsula" vorstellen. Zudem werden hier die GewinnerInnen zweier "Ariol"-Workshops gekürt. Beginn ist hier um 16 Uhr, alle weiteren Informationen auch zu den Workshops, die vorab für Kinder abgehalten werden, gibt es hier.

Instituto cervantes, Staufenstraße 1, 60323 Frankfurt am Main
kinder museum, An der Hauptwache 15, 60313 Frankfurt am Main


"Weisse Wölfe" – Ausstellung in Greifswald
Mittwoch, 14. Oktober bis Samstag, 31. Oktober 2015

Mit der begehbaren Ausstellung ausgewählter Motive aus dem Buch sollen die Hintergründe von rechtsradikalen Anschlägen in Dortmund und anderen Regionen Deutschlands erhellt werden. 

Internationales Kulturaustausch-Zentrum e.V. (IKAZ), Koeppenhaus, Bahnhofstr. 4/5, D–17489 Greifswald


Buchmesse Frankfurt
Mittwoch, 14. Oktober bis Sonntag, 18. Oktober 2015

Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D– 60327 Frankfurt am Main


1. Comicsatellit Frankfurt
Mittwoch, 14. Oktober bis Sonntag, 18. Oktober 2015

Wie es in Leipzig zur Buchmesse den Millionaires Club gibt, wird es nun auch in Frankfurt eine Parallelveranstaltung geben: Zum ersten Mal findet in diesem Jahr zur Buchmessenzeit der Comic Satellit Frankfurt im Nordend statt.

Angekündigt sind unter anderem Verkaufsstände, Ausstellungen, Lesungen, Live-Zeichnen, Comic Bingo und Parties.

comicsatellit.de


Francis Manapul in Leipzig
Donnerstag, 15. Oktober 2015 – 16:00 Uhr

Signierstunde mit Francis Manapul ("Batman").

Comic Combo, Riemannstraße 31, D–04107 Leipzig


Verena Klinke und Felix Mertikat in Stuttgart
Donnerstag, 15. Oktober 2015 – 20 Uhr

Gespräch und Comic-Premiere: Das Schicksal eines Kindes, die Hoffnungen eines Mannes und die Zukunft einer ganzen Nation: Jetzt heißt es alles oder nichts! Verena Klinke und Felix Mertikat präsentieren den finalen Band ihrer Steampunk-Comic-Saga "Steam Noir – Das Kupferherz".

Stadtbibliothek Stuttgart, Café Lesbar, Mailänder Platz 1, D–70173 Stuttgart


Abstrakte Comics (III) Visual poetry und abstrakte Comics – Ausstellung in Bremen
Freitag, 16. Oktober bis Sonntag, 8. November 2015

Der Verein Kulturnetz e.V. präsentiert 2015 im Projektraum 404 eine Ausstellungsreihe mit Abstrakten Comics.

In der dritten Ausstellung werde Arbeiten von Rosaire Appel und Satu Kaikkonen gezeigt. Beide sind sowohl Comic-Künstlerinnen als auch Lyrikerinnen. Sie beschäftigen sich mit den abstrakten Möglichkeiten, die beide künstlerischen Genres bieten und bringen diese in ihren Arbeiten zusammen. Sie sind beide sowohl im Genre konkrete Poesie als auch im Genre abstrakte Comics zuhause und haben sowohl ihre Gedichte als auch ihre Comics international präsentiert und publiziert.

Projektraum 404, Hegelstraße 38, D–28201 Bremen


Releaseparty und Ausstellung zu Beton #4
Freitag, 16. Oktober 2015 – 19 Uhr

Das Erscheinen der vierten Ausgabe des deutsch-französischen Fanzines Beton wird in Berlin gefeiert. Im Raum B werden zudem Seiten aus dem Heft gezeigt.

Raum B, Wildenbruchstraße 4, D–12045 Berlin


Fabien Toulmé in Frankfurt am Main
Freitag, 16. Oktober 2015 – 20 Uhr

Im Rahmen der Reihe Stories + Strips stellt Fabien Toulmé seinen autobiografischen Band “Dich hatte ich mir anders vorgestellt” in Frankfurt am Main vor.

In der Goldstein Galerie wird er sich mit Christiane Cuttichio (Atelier Goldstein) und Céline Lebret (Instiute Francais) über das Buch unterhalten.

Goldstein Galerie, Mittlerer Hasenpfad 5, D–60598 Frankfurt am Main


Mawil – Signierstunde in Berlin (West)
Samstag, 17. Oktober 2015 – 14 Uhr

Mawil macht genau das: Sein neues Buch bei Modern Graphics signieren. In der Filiale im Europa-Center.

Modern Graphics (Im Europa-Center), Tauentzienstraße 9-12, D–10789 Berlin


"Going West" – Ausstellung in Hannover
Sonntag, 18. Oktober 2015 bis Sonntag, 21. Februar 2016

Kaum ein anderes Genre hat die Populärkultur des 20. Jahrhunderts so geprägt wie der Western. Klischees und Mythenbildung trafen auf wahrhaftige Reiseerfahrung. Authentische Dialoge mit der Kultur der Ureinwohner grenzten sich von reißerischer Pulp-Fiction ab. Europäische Comiczeichner legten früher und nachdrücklicher den Finger in die Wunden von Rassismus und Völkermord (z.B. Hergé). Dafür verwandelten amerikanische Zeichner die Erfahrungen von Weite und Leere in transzendente Energie (z. B. George Herriman). Der Comic, der Roman, der Film, das Fernsehen, Amerika und Europa, sie alle hatten ihr ganz eigenes Bild vom nordamerikanischen Westen.

Neben ca. 150 Originalzeichnungen und historischen Zeitungsseiten der bedeutendsten Comic-Künstler des 20. Jahrhunderts, von Winsor McCay ("Little Nemo") und George Herriman ("Krazy Kat") bis Morris ("Lucky Luke") und Jean Giraud ("Leutnant Blueberry"), hunderten von Heften und Dokumenten, versammelt die Ausstellung in Korrespondenz auch historische Fotografien vom Westen, indianische Volkskunst und Filme.

Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, Georgengarten, D–30167 Hannover


Ulf K. am Literaturhaus Köln
Mittwoch, 21. Oktober 2015 – 11 bis 17:30 Uhr

Der Wuppertaler Comic-Autor Ulf K. kommt für zwei Veranstaltungen ans Literaturhaus Köln.

Mittwoch, 21. Oktober 2015 | 11 Uhr
Auch gute Freunde haben es nicht immer leicht miteinander: Ulf K. zeichnet, zeigt und erzählt Geschichten von „Pelle und Bruno“ (Reprodukt). Bildergeschichten der besten Sorte, die fast ohne Wörter auskommen und trotzdem wissen, worauf es bei Freunden ankommt. Eine Kita-Mitmach-Lesung.

Mittwoch, 21. Oktober 2015 | 16.30 Uhr
Bei Pelle und Bruno ist immer was los: Ulf K. bringt die Bilderbücher „Superflora“ und „Wolkenkratzer“ mit – er liest, zeichnet und erzählt und alle machen mit.

Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39, D–50676 Köln


Mega Manga Convention in Berlin
Freitag, 23. Oktober 2015 bis Sonntag, 25. Oktober 2015

Die alle zwei Jahre in Berlin stattfindende Mega Manga Convention wird in diesem Jahr von 23. bis zum 25. Oktober stattfinden. Im Fontanehaus in Berlin-Wilmersdorf sind eine Reihe von Aktionen geplant, von Workshops über Fotosessions und Musikacts hin zu Cosplay. Händler sind ebenso vor Ort wie eine Reihe von Stargästen, darunter Hiroji Mishima, Midori Harada, Chasm & Martina Peters.

In diesem Jahr erweitert die MMC ihr Programm um einen eigenen Comicbereich: Im "Atrium" in der unmittelbaren Nähe des Fontane-Hauses, werden an Händler- und Zeichnerständen Signierstunden stattfinden, darüber hinaus sind Workshops und ein eigener Comic-Cosplay geplant. Als Gäste wurden bisher unter anderem Ralf König, Viktor Bogdanovic, Goran Sudzuka, Helge Vogt, Marie Sann, Rainer F. Engel und Thorsten Kiecker angekündigt.

Fontanehaus, Wilhelmsruher Damm 142c, D–13439 Berlin


"Ice Ice Baby" – Buchvorstellung in München
Mittwoch, 28. Oktober 2015 – 20 Uhr

Herbst-Mix. Texte, Töne & Getränke im Literaturhaus München. Drei Bücher werden an diesem Abend vorgestellt: Neben den Romanen "Nachts" von Mercedes Lauenstein und "Blutorangen" von Verena Boos auch "Ice Ice Baby" von Marcus Lucas (der anwesend sein wird) und Carolin Löbbert.

Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, D–80333 München


"Ice Ice Baby" – Ausstellung in Berlin
Freitag, 30. Oktober bis Sonntag, 1. November 2015

Ausstellung mit Arbeiten aus dem Buch "Ice Ice Baby – One Hit Wonders 1955-2015" von Marcus Lukas und Caroline Löbbert. Vernissage am Freitag, dem 30. Oktober ab 19 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin.

Freies Museum Berlin, Bülowstraße 90, D–10783 Berlin

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon