Neuerscheinungen – 29. Oktober 2014

"Adventure Time 2" von Ryan North u.a. (Panini)
Nicht nur wegen der Bonusgeschichten von Paul "Battling Boy" Pope und Shannon "Too Much Coffee Man" Wheeler einen Blick wert.

"Barry Hoden – Im Weltall hört dich keiner grunzen" von Ralf König (Männerschwarm)
Schon in "Raumstation Sehnsucht" merkte man Ralf König den Spaß an, den er mit den knalldoofen Geschichten aus der Feder seines Charakters Paul hatte. Nun also ein ganzes Buch für die ganz schmerzfreien Freunde haarsträubender Plattitüden: "Der Navigationscomputer der Libido XL leidet seit Barrys oralem Abenteuer mit Brick Hunter unter Penisneid und das Schiff stürzt auf dem Planeten Prepution ab. Hier warten nicht nur Gon Raths Ehefrau Frigitte sondern auch die sanftmütigen Brants. Eine Rasse halbintelligenter, kraftstrotzender, behaarter Saftbolzen, mit ebensolchen zwischen den Beinen, wie sie sich Barry in seinen geilsten Träumen nicht hätte ausmalen können..."

"Batman Anthologie" von diversen (Panini)
Wer 75 Jahre alt wird, darf auch mal zurückschauen: Eine Auswahl aus Geschichten, die seit den 1930ern erschienen, schlägt den Bogen von Autoren wie Bob Kane und Carmine Infantino hin zu Greg Capullo.

"Billy Bat 9" von Naoki Urazawa & Takashi Nagasaki (Carlsen)
Und es funktioniert doch: Der wilde Mix aus Thriller, Comichistorie & historischen Bezügen geht in die nächste Runde. Page turner!

"Blitzkrieg der Liebe" von Patteri Tikkanen (avant-verlag)
Dem alten Klepper coming-of-age-Geschichte gewinnt Petteri Tikkanen zwar nicht unbedingt neue Facetten ab, trotzdem ist "Blitzkrieg der Liebe" berührend erzählt.

"Captain Berlin 2" von Jörg Buttgereit, Fufu Frauenwahl, Levin Kurio, Marte Kurio-Deiterding, Martin Trafford (Weissblech)
Wenn schon Trash, dann aus der Hand des Fachmanns. Hier also der zweite Teil des Gipfeltreffens von Levin Kurio & Jörg Buttgereit.

"Come Prima" von Alfred (Reprodukt)
"Donjon 110 – Hoher Septentrion" – von Sfar, Trondheim & Alfred (Reprodukt)
Der erste der beiden unverzichtbaren "Donjon"-Abschlussbände sowie die in Angoulême als "Bester Band" ausgezeichnete Graphic Novel: Alfred-Monat bei Reprodukt.

"Don Martin 3" von Don Martin (Panini)
GLIP SHPIKKLE GLUP GAPLORK SHLIPP SPLOP GLIT PLOBBLE SHLORP GLOOP BLOP SKLOP SHLURP PLiPPLE SLOTCH SHLOOP
RUMBOOM-BLOOMA DOOM BOOMA-ROOMBA
BZZZT CHUNKA CHUNKA ZIKKIK ZIKKIK FWEEN ZOOKA ZOOKA
FWAPADA DAPADA FWAPADA DAPADA
SCHKLURT
Noch Fragen?!

"Gauguin – Paradies und Wildnis" von Gauthier & LeRoy (Knesebeck)
Letzten Dezember zeigte das Comicmuseum in Brüssel eine Ausstellung mit den sehr hübschen Seiten aus dem Band, der auch nicht den Fehler macht, die ganze Biografie des Künstlers erzählen zu wollen.
Update: So eine ungelenke Formulierung kommt dabei heraus, wenn man unbedingt einbringen muss, dass man in Brüssel (!) war. Im Comic-Museum (!!!). Jaja...

"Der Gourmet – Von der Kunst allein zu genießen" von Masayuki Kusumi & Jirô Taniguchi (Carlsen)
"Trouble is my business – Band 1" von Natsuo Sekikawa & Jirô Taniguchi (Schreiber & Leser)

Von den Hardboiled-Anfängen zum heutigen, eher feingeistigen Ansatz. Zwei Facetten von Taniguchi gibt es diesen Monat zu entdecken. Und auch der Strich hat sich über die Jahre auch immer weiter verfeinert.

"Hellboy 13 – Abstieg zur Hölle" von Mike Mignola (Cross Cult)
Das Hellboy nun tot ist, bedeutet noch lange nicht, dass er nichts mehr erlebt: Mike Mignola selbst führt seinen Helden in die Unterwelt.

"Irmina" von Barbara Yelin (Reprodukt)
Abteilung Eigenwerbung: Endlich liegt Barbaras Buch vor, dass ich als Lektor begleiten durfte. Die mitunter intensive Zusammenarbeit mündete nun in einem so schicken Band, dass ich hier lieber schweige als weiter zu schwärmen.

"Lulu & das schwarze Quadrat" von Nicolas Mahler (Suhrkamp)
Nicolas Mahler hat das aus Comics lang bekannte Prinzip des Crossovers in die Suhrkamp-GraNo-Welt übertragen. Gab es bei den Comics schon recht wilde Treffen (Superman + Muhammad Ali, Spawn + Cerebus), werden hier nun Kunstgeschichte und Bühnenstoff gekreuzt – und heraus kommt Mahler. Gut so.

"Magical Girl of the End" von Kentaro Sato (Tokyopop)
Der wüste Schulzombiesplatter wurde mir nun schon mehrfach empfohlen. Ich sag´ Bescheid, wie es war!

"Mumins #7" von Lars Jansson (Reprodukt)
Nach Toves Ausscheiden übernahm ihr Bruder Lars den täglichen Comic-Strip und erzählte ihn mit eigener Note weiter: Nicht mehr ganz so luftig, mehr noch die Storybögen im Blick. Hier nun der schon zweite Band mit seinen Geschichten.

"Perkeros" von JP Ahonen & KP Alare (Panini)
Und nochmal Finnland: Zwischen all den Alternativ-Preziosen und Donald Duck-Neuauflagen stach der Band um eine Rockband (mit Bär) heraus, als er vor einigen Jahren vor Ort veröffentlicht wurde. Wie Ahonen die Geschichte hochsouverän mit sowohl frankobelgischen wie amerikanisch inspirierten Strich und in tollen Farben umsetzt, war eine Überraschung. Kein Wunder, dass der Band nun weltweit veröffentlicht wird. Und Schade, dass es Ahonen und Co-Autor Alare nicht nach Frankfurt schafften.

"PIL" von Mari Yamazaki (Carlsen)
Ein Post-Punk-Manga mit Bezug auf Public Image Limited, The Stranglers und Killing Joke? Immer her damit.

"Pussy" von Peyo (Toonfish)
Vor den Schlümpfen zeichnete Peyo unter anderem Kurzcomics mit der "Pussy" – und die Strips sind trotz ihrer über 60 Jahre, die sie auf dem Katzenbuckel haben, immer noch sehr possierlich.

"Sechs aus 49 – 04 Faustine" – von Thomas Cadéne u.a. (Schreiber & Leser)
4.000 LeserInnen verfolgen nach eigenen Angaben täglich den Fortsetzungscomic auf faz.net. Dementsprechend legt Schreiber & Leser die gedruckten Comics in schneller Folge auf, Band fünf ist schon angekündigt. Die Veröffentlichung der von vielen ZeichnerInnen umgesetzten Reihe war nicht ohne Risiko, schön, dass es sich zu lohnen scheint.

"Spirou & Fantasio Gesamtausgabe" von Franquin (Carlsen)
Wenn man den Gesamtausgaben etwas ankreiden möchte, dann, dass man sie nicht so einfach den Kindern geben mag, die sie doch auch lesen sollten. Aber mit den ganzen Bonusinfos im Anhang der schicken Hardcover sind sie eh nicht die Zielgruppe dieser Bücher.

"The Star Wars (Urfassung)" von George Lucas, Jonathan Rinzler, Mike Mayhew (Panini)
Eine Art "What if...?"-Geschichte ist diese ursprüngliche Version, der nun als Comic erstmals veröffentlicht wird. Viele Elemente der bekannten Heldensaga sind vorhanden, manche anders, Einiges neu. Ein Puzzlespaß für "Star Wars"-Freunde.

"Die wahre Geschichte des Unbekannten Soldaten" von Jacques Tardi (Edition Moderne)
"Den letzten beißen die Hunde" von Didier Daenincks & Jacques Tardi (Edition Moderne)

Jacques Tardi ist bekannt für seine Geschichten aus und um den Ersten Weltkrieg, seine Krimi-Adaptionen und fantastisch-surreale Abenteuer. Hier gibt es alles.

"Das Überleben der Spezies" von Paul Jorion & Grégory Maklès (Egmont Graphic Novel)
Kein dröger Sachcomic, sondern unterhaltsame Kapitalismuskritik will das Buch sein. Vom Ansatz schon einmal einladend.

"Yakari und der Wirbelsturm" von Derib & Yob (Salleck)
Band 22 der Geschichten um den Indianerjungen erinnert mich noch einmal daran, dass mir derzeit die Kinder fehlen, denen ich diese Comics gerne geben würde.
 

"Aquaman sucks!" von Markus Engelns (Ch. A. Bachmann)
"Vom Sinn und Unsinn des Begriffs Graphic Novel" von Juliane Blank (Ch. A. Bachmann)

Aus der Abteilung Sekundärliteratur gibt es heute zwei kleine Bände aus der Reihe "Comiqhefte" des Ch. A. Bachmann-Verlags. Mit "Spezialwissen und die neue Popularität der Superhelden", wie es im Untertitel heisst, greift Engelns ein sehr aktuelles Thema auf. Weiterhin angesagt ist auch das Thema Graphic Novels – und auch dessen kritische Betrachtungen.  Blanks Text kann nun ein interessanter Beitrag in einer Debatte sein, die noch nicht richtig abgehoben hat. Lars von Törne hatte schon vor einigen Monaten ausgewogene Bedenken formuliert. Ich rätsle, auf welche Positionen das sehr klassisch gestaltete Cover von Blanks Büchlein schliessen lassen könnte. Zurück zum Heft? Risografie? Bleisatz?

---

In unregelmäßigen Abständen findet sich hier eine Auswahl von Neuveröffentlichungen. Diese sind für den Handel via MSW bzw. PPM und die weiteren Auslieferungen der einzelnen Verlage erhältlich. Leserinnen und Leser wenden sich bitte an den Händler vor Ort.

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon