"Die Comic-Szene boomt - Geld verdient man kaum"

Unter dem oben stehenden Titel wurde heute ein dpa-Artikel unter anderem auf focus.de veröffentlicht. Zu Wort kommen unter anderem Calle Claus, Anke Feuchtenberger und Sascha Hommer, der angesichts vielfältiger Unterstützung anmerkt "Unsere wirtschaftliche Situation ist dennoch miserabel". Dem kann man nicht wirklich widersprechen. Von einige Leuchtturm-AutorInnen abgesehen, ist das die harte Realität. Das zu ändern ist eine gemeinsame Anstrengung von Autoren, Verlagen, der Presse und vielen anderen – und wird noch lange, lange dauern.

Natürlich sind punktuelle Förderungen nicht die Lösung aller Probleme, ich weise aber trotzdem und ganz bewusst immer wieder darauf hin, da sich hier in den letzten Jahren einiges getan hat und weiterhin tut: So wird nun der Afkat-Förderpreis, der zumindest eine Buchveröffentlichung in Aussicht stellt, in diesem Jahr zum dritten Mal ausgelobt. Solche Details machen immer wieder Mut.

Zur längeren Förderliste – nun inklusive Afkat – geht es hier.

Illustration © Calle Claus

 

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon