Alan Moore kündigt "Jerusalem" an

2016 erscheint – zumindest auf englisch – mit "Jerusalem" der lang angekündigte Roman von Alan Moore. Noch steht kein deutscher Verlag fest, nach der Veröffentlichung der Romane von Fil und Joann Sfar sollte sich auch für das neue Werk des wahrscheinlich bekanntesten Comic-Szenaristen ein deutscher Verlag finden. Das wohl rund 1 Million Wörter umfassende Werk, an dem Moore rund zehn Jahre arbeitete, stellt dabei einige Herausforderungen an die Übersetzung: Wie die New York Times berichtet, wird Moore unterschiedliche Stile verwenden, darunter solche in Anlehung an Beckett, Joyce und Dos Passos. Mit, unter anderem, dem Prediger und Schriftsteller John Bunyan sowie Buffalo Bill sollen auch historische Figuren auftauchen. Was die Stilmittel betrifft (Pastiche und Verwendung real existierender Personen) bleibt sich Moore also auch abseits der Comics treu.

"Jerusalem" erscheint im Herbst 2016 in Großbritannien bei Knockabout und in den USA bei Liveright (W. W. Norton).

–––
Foto Alan Moore: Vëon Menelion CC BY 2.0

Diese können Sie auch interessieren...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon